16.02.2019


  • Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
    Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu. (Akku, Technologie)
  • Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
    EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt. (Golem-Wochenrückblick, Urheberrecht)
  • Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
    Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen. (Netflix, Streaming)
  • Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
    Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich. (Huawei, Nokia)
  • Ubuntu-Sicherheitslücke: Snap und Root!
    Über einen Trick kann ein Angreifer Ubuntus Paketverwaltung Snap vorgaukeln, dass ein normaler Nutzer Administratorrechte habe - und damit wirklich einen Nutzer mit Root-Rechten erstellen. (Ubuntu, API)
  • Verwaltungsgericht Köln: Auch Vodafone beantragt Stopp der 5G-Auktion
    Nach der Telefónica legt auch Vodafone einen Eilantrag gegen die Vergabebedingungen der 5G-Auktion vor. Der Netzbetreiber will dennoch eine schnelle Durchführung der 5G-Auktion. (5G, Telekom)
  • FTTH: Telekom-Glasfaser für 30.000 Unternehmen angekündigt
    Der Ausbau von Gewerbegebieten geht bei der Telekom in die fünfte Welle. Derweil beklagt die Deutsche Industrie- und Handelskammer, dass mehr als 20.000 Gewerbegebiete immer noch nicht ans Glasfaser-Netz angeschlossen seien. (Glasfaser, Telekom)
  • Linux: Packagekit könnte Ersatz bekommen
    Dank Packagekit kann Software unter Linux auch auf verschiedenen Distributionen über eine einheitliche Schnittstelle installiert werden. Der Betreuer der Software sucht nun nach Alternativen für die Zeit, in der klassische Pakete nicht mehr so wichtig sind. (Linux, API)
  • Odroid N2: Bastelrechner kommt mit Sechskern-CPU und 4 GByte RAM
    Der N2 beerbt den N1 und nutzt ebenfalls einen ARM-Prozessor mit sechs Kernen, soll aber wesentlich weniger Geld kosten. Das System hat viele Anschlüsse und ist passiv gekühlt. eMMC-Speicher muss dazugekauft werden. (Odroid, Embedded Systems)
  • Messenger: Matrix-Client Riot erreicht Version 1.0
    Der Referenzclient der freien Chat-Software Matrix, Riot, ist in der für das Projekt wichtigen Version 1.0 erschienen. Für die aktuelle Version hat das Team vor allem die UI aufgeräumt und den Umgang mit Verschlüsselung vereinfacht. (Matrix, Instant Messenger)